Anleitung: Wählen die richtige Tragehilfe

Finde die richtige Tragehilfe - für Dich!

Lies hier mit, wenn Du mehr über die verschiedenen Marken und Arten von Tragehilfen erfahren möchtest und was unserer Meinung nach ihre Stärken und Schwächen sind. Siehe auch die Vergleichstabelle unten für die große verchromte Übersicht.

Die High-Waist und die Low-Waist, Vintage Levi's, Skinny oder mit weitem Bein. Genau wie bei Jeans gibt es Tragehilfen in allen Variationen und auch für Dich ist das Passende dabei. Aber wir wissen es: Es kann schwierig sein, genau die Tragehilfe zu finden, die Deinen Bedürfnissen entspricht und die Dir gut passt.

Wir sind ein Webshop, was es von naturgemäss schwierig macht, alles auszuprobieren. Dafür können wir jedoch unser Bestes tun, um Dich ein wenig durch den Dschungel zu führen, damit Du weisst, wo oben und unten ist und worauf Du achten musst.

Und sollte die Tragehilfe nicht passen, keine Sorge! Dann kannst du immerBestelle gleich hier einen Retourenscheinund das Geld zurückbekommen. Bitte beachte, dass Du den Rückversand selbst zahlen musst.

Im Folgenden konzentrieren wir uns auf 4 gute Fragen, die Du Dir vor dem Kauf stellen kannst:

1. Für welche Art von Tragehilfe bist du? Schnallen, Stoffbahnen zum Binden oder etwas dazwischen?

2.Wie groß ist das Baby, das getragen werden soll – und wie lang? Vom Neugeborenen bis zum Vorschulalter – wähle eine Tragehilfe, die Eure Bedürfnisse erfüllt und Euch folgt.

3. Hier wird es heiß! Welches Material passt am besten zu der Temperatur Deines Babys und Eurer Umgebung?

4. Wie viel bist Du bereit zu investieren? Die Tragehilfen sind in verschiedenen Preisklassen erhältlich.

Wir überprüfen Typen, Größen, Materialien und Preise unten, also lies gerne weiter!

Ergonomie

Vorher aber noch ein Wort zur guten Ergonomie: Wir verkaufen ausschliesslich Tragehilfen, für die wir zu 100 % einstehen können und die ein ergonomisch korrektes Tragen für Dein Kind und Dich ermöglicht.

Davon abgesehen, denke an die Sache mit der Jeans - jede Tragehilfe kann nicht jedem Tragepaar (Dein Kind und Du) passen. Wenn Dir die von Dir gewählte Tragehilfe einfach nicht passt, schick Sie zurück, wir nehmen sie mit einem Lächeln entgegen! Gib deshalb nicht auf – es ist so schön (und praktisch!) zu tragen und es gibt mit Sicherheit eine Tragehilfe, die genau zu Dir passt.

Eine Tragehilfe ist nicht nur eine Tragehilfe. Es gibt Unterkategorien😅

Das heisst jedoch nicht, dass es all zu aufwendig sein muss! Insgesamt gibt es drei Arten von Tragehilfen:

Fullbuckle

Kurz gesagt, das ist das, was die meisten von uns als Tragehilfe kennen. Es hat Schnallen im Bauchgurt, in den Schulterträgern und manchmal auch eine einzelne Schnalle über den Trägern, für zusätzlichen Halt und damit sich die Gurte nicht über Deine Schultern bewegen. Beachte, dass zum Beispiel Artipoppes Zeitgeist diese (unserer Meinung nach) ziemlich clevere zusätzliche Schnalle nicht hat. Eine Schnalle quer zwischen den Trägern, macht die Rückentragen einfacher da die Schnalle über der Brust die Schultergurte an Ort und Stelle hält. Außerdem ist auch noch ein Sicherheitselement dabei – wenn sich Dein Kleinkind im Gurt nach hinten wirft, dann sorgt die Querschnalle dafür, dass Gurt und Kind nicht herunterfallen.

Einige Tragehilfen haben Schultergurte, die beim Tragen auf dem Bauch gekreuzt werden können. Dies kann besonders schlau sein, wenn Du feststellst, dass es ein biiiiischen schwierig ist einen Schultergurt hinterm Rücken zu greifen. Ein gekreuzter Schultergurt wird normalerweise unter dem Arm und nicht auf dem Rücken festgezogen. In der folgenden Übersicht siehst Du, welche Tragehilfe auf dem Rücken gekreuzt werden kann.

Alle Fullbuckle Tragehilfen hier ansehen.

Halfbuckle

Der goldene Mittelweg zwischen einer Tragehilfe und einem Tragetuch. Hier hast Du einen Hüftgurt mit Schnalle und Schulterträger, die eher an ein Tragetuch erinnern - das heißt, zwei lange Stoffstücke, die zusammengebunden werden. Es ist nicht schwer! Aber es erfordert, dass Du ein paar Mal übst, während eine Fullbuckle Tragehilfe mit Schnallen überall mehr Plug-and-Play ist.

Im Gegenzug sparst du mit einer Halfbuckle jeden Tag viel Zeit, wenn zum Beispiel Mama und Papa beide die Tragehilfe benutzen und Du unterschiedliche Körpergrößen hast und/oder -längen hast. Bei den Wickelgurten musst Du die Länge der Gurte nicht hin und her verstellen – dies geschieht bei jedem Binden vollkommen automatisch💁

Einige finden auch, dass es ein etwas „näheres“ Gefühl gibt, wenn die Schulterträger gebunden werden. Außerdem gefällt vielen, dass die Wickelgurte leicht über die Schultern aufgefächert werden können, sodass das Gewicht gut auf dem Rücken verteilt wird. Andere wiederum finden es schön, wenn die Träger extra gepolstert sind, was sie häufiger bei Fullbuckle Tragehilfen sind. Siehe in der Übersicht, welche Tragehilfen gepolsterte Schulterträger und Hüftgurt haben. Es ist wirklich Geschmackssache!

Alle Halfbuckle Tragehilfen hier ansehen.

Mei Tai

Der letzte und dritte Typ Tragehilfe lehnt sich noch mehr an die Kategorie Tragetuch. Im Grunde ist es ein Mittelstück, das als Sitz für das Kind dient, mit 4 Stoffträgern. Zwei der Träger werden um die Taille gebunden und funktioneren so als Hüftgurt. Die anderen beiden Träger werden über die Schultern gekreuzt und gebunden. Es erfordert ein wenig Übung, bietet aber auch viele Vorteile des Tragetuchs - sie nimmt in der Regel nicht viel Platz ein und lässt sich leicht mitnehmen, sie passt sich automatisch an das Tragepaar an, sodass die Ergonomie leicht in den Griff zu bekommen ist. Fidellas Fly Tai ist ein gutes Beispiel und ein wunderbarer Mei Tai.

Siehe alle Mei Tais hier.

Ein paar Worte zur Polsterung

Polsterung ist eine Sache, mit der Du Dich vor dem Kauf Deiner Tragehilfe besonders befassen solltest. Bist Du eine/r, die/der sich über dicke Schultergurte ärgert, die zuviel Platz auf den Schultern einnehmen? Oder findest du es schön mit etwas mehr Weichheit an den Schultern und über dem Hüftknochen? Spür gleich mal nach oder schau Dir Deinen liebsten Rucksack an - wie ist dieser gepolstert.

Wie groß ist das Baby, das Du tragen möchtest – und wie lange möchtest Du tragen?

Vielleicht hast Du noch gar nicht entbunden, möchtest aber von Anfang an eine gute Tragehilfe parat haben. Ziehe auch elastisches Tragetuch in Betracht für die ersten Monate. Für viele frischgebackene Mamas und Papas wird es unabdingbar, wenn die/der Kleine immer in der Nähe sein möchte und man seine Arme ab und zu auch mal für etwas anderes als sein Baby einsetzen möchte.

Wenn Du eher auf eine Tragehilfe stehst, hab keine Angst, es gibt viele gute Tragehilfen, die ausgezeichnet für Neugeborene geeignet sind.Die vollständige Liste findest Du hier.

Wie lange sollte man seine Tragehilfe nutzen können? Der Rahmen ist weit und es gibt keine Regeln! Trage so lange, wie es für Dich sinnvoll erscheint 💕

Bei manchen dauert es bis zum Schulalter, bei anderen ist es das erste Jahr. Es gibt Tragehilfen für jedes Alter.

Ein Durchschnitt, wie lange Eltern tragen, ist unserer Erfahrung nach ca. 1,5 Jahre/15 kg.

Einige Tragehilfen kannst Du die gesamte Tragezeit hindurch nutzen, andere Tragehilfen sind beispielsweise speziell für die ersten Monate oder für die etwas größeren Kinder konzipiert. Fidella hat zum Beispiel zwei Größen in all ihren Tragehilfen - Baby und Toddler (Kleinkind). Einige Tragehilfen haben einen Babyeinsatz, der in den ersten Monaten verwendet werden kann, bis das Baby eine bestimmte Größe erreicht hat. Es erscheint uns ein wenig umständlich und wir möchten mit der Ergonomie keine Kompromisse machen, weshalb wir kaum Tragehilfen mit Babyeinsatz im Sortiment haben - unsere Tragehilfen können auf andere Weise an das wachsende Kind angepasst werden.

Wir persönlich sind sehr angetan von Isara The One, die nicht nur sehr komfortabel und flexibel ist, sondern auch ohne Babyeinsatz von 3 bis 20 kg verwendet werden.

Siehe in der Übersicht oben, welche Größen die verschiedenen Tragehilfen abdecken.

Wenn man einem kleinen Baby so nah ist, das vielleicht sogar als kleiner Heizkörper fungiert, kann es schnell heiß werden. Sorge immer für Sicherheit und verhindere, dass das Baby zu heiß wird. Durch das Aus- und Anziehen von Kleidungsschichten kann für eine angenehme Temperatur gesorgt werden, aber auch das Material der Tragehilfe selbst kann helfen.

Viele Tragehilfen werden aus Tragetuchstoff genäht, der entweder aus 100 % Baumwolle oder einer Materialzusammensetzung bestehen kann, z.B. Leinen und Seide, die eine kühlende Wirkung haben können.

Tragetuchstoffe werden unabhängig vom Material meist als kühler empfunden, da sich der Stoff an Euch anpasst und das Gewebe luftiger ist als beispielsweise synthetische Materialien.

Andere Tragehilfen sind aus Mesh genäht, das an heißen Tagen luftig und angenehm kühl ist. TragehilfeEinfach abNajellist eine wirklich gute und kühle Tragehilfe, die in der Sommerhitze gut ist. Sie hat auch einige wirklich intelligente Magnetschnallen, die sie besonders einfach zu bedienen macht, aber das ist eine andere Sache :)

Solltest Du in den Wintermonaten oder im Frühling und Herbst tragen, dann kann eine Tragejacke oder ein Cover, das über die Tragehilfe getragen wird, eine sinnvolle Investition sein.

Ein Kind, in einem Schneeanzug, in einer Tragehilfe kann eine wirklich umständliche Sache sein. Außerdem muss man sich darüber im Klaren sein, dass die Luft im Inneren des Schneeanzugs tatsächlich oft das isolierende Element ist und dass diese Luft keinen Platz hat, wenn das Kind in der Tragehilfe sitzt. Achte also auch trotz warmer, dicker Oberbekleidung darauf, dass dem Kleinen nicht kalt wird.

Siehealle Tragejacken hier, undHier findest Du alle Coverin Softshell, Fleece etc. - oder vielleicht ist es ein Tragehoodie, den Du suchst?Hoodies findest Du hier.

Und gibt es einen Zusammenhang zwischen Preis und Qualität? Die meisten von Tragehilfen, die wir in unserem Sortiment führen, sind nicht die Günstigsten. Sie sind auch nicht die Teuersten. Unserer Meinung nach sind sie jedoch die Besten.

Eine Tragehilfe ist eine Investition, daher ist es wichtig, dass Du die Richtige auswählst und ein wenig vorausdenkst, damit Du sie für eine gewisse Zeit verwende kannst. Wenn Du eine Tragehilfe findest, mit der Du zufrieden bist und die Du jeden Tag verwendest, können die Kosten pro Tragen schnell niedrig werden.

Eine wirklich gute und preisgünstige Tragehilfe istLoveTie, die für 499,- Dir gehören kann. Es ist eine Halfbuckle Tragehilfe, was bedeutet, dass es einen Schnallengurt hat, aber dass die Schultergurte gebunden werden. Es ist eine wirklich starke Alternative zu den etwas teureren Tragehilfen.

Lade die Übersicht herunter

Download